top of page

Tolle Küstenetappe und so völlig anders wie sonst

Ich will eigentlich nicht mehr ständig über diese krassen Windverhältnisse sprechen aber da dieser Blog für mich auch eine Art Tagebuch ist, muss ich es festhalten. Ansonsten habe ich in ein paar Jahren das Gefühl, von Burgdorf nach Singapur war eine gemütliche Sonntagsfahrt. Für eine Strecke die in 4,5 Stunden normalerweise zu bewältigen wäre, habe ich mit diesen Verhältnissen ganze 7 Stunden. Wer nicht Fahrrad fährt, kann sich dies gar nicht vorstellen. Und ein Fahrrad mit Taschen bietet halt noch einmal mehr Widerstandsfläche und entsprechend wird das ganze zur Tortur. Vorher konnten wir wenigstens zusammen fluchen und heute tue ich dies halt etwas leiser für mich alleine. Warum bläst dieser schxxxx Wind immer nur von vorne?? Warum zum Teufel kann der mir nicht einmal so richtig in den Axxxx blasen? So, jetzt geht’s mir besser. Zumindest hat es heute nicht geregnet, resp. erst als ich am Ziel angekommen bin. Wie auch immer, sitze nun in einem netten Restaurant und geniesse die Windstille. Heute war abgesehen vom Wind ein toller Tag. Die Region ist bekannt für ihre Sanddünen und an jeder Ecke stehen 4x4 Fahrzeuge, Quads und Motocross-Maschinen parat zum Mieten. Das muss cool sein in diesen Dünen rum zu heizen. Ein richtiges Buben-Ding. Gerne hätte ich mir den Spass auch gegönnt aber wohin mit meinem ganzen Baggage? Das Risiko, dass mein Vreni weg kommt, war mir für ne Stunde Spass dann doch zu hoch. 

Gelandet bin ich Mitte Nachmittag dann doch noch an meinem heutigen Tagesziel in Phan Thiêt. Eine Stadt in der Provinz Binh Thuân im Südosten von Vietnam mit etwa 350’000 Einwohnern. Phan Thiết befindet sich ca. 200 km nordöstlich von Ho-Chi-Minh-Stadt, wo ich in zwei Tagen eintreffen werde. 




1 comentário


Convidado:
26 de jul. de 2023

Sehr schöner Zeitungsbericht, meine Verwandten in Bern geniessen deine Berichte ebenfalls. Drücken weiterhin die Daumen, damit du alle Schlangen rechtzeitig sichtest und deine Phobie therpaieren kannst auf diese Weise. Viel spass in der Grossstadt Saigon. Bin gespannt wie du die erlebst. Grüsse aus dem grauen regnerischen, donnernden seit gestern 10 Grad kälteren Kanton Aargau. Es giesst soeben aus kübeln, dass ich nicht mal mehr von der Küche aus während dem ich Zürichgeschnezteltes koche und Aprikosenwähe im Ofen habe die Bäume am Waldrand erspähen kann. Alles gute hab spass

Curtir
bottom of page