top of page

Halbzeit und letzter Tag in Kambodscha

125 Tage sind verstrichen seit unserer Abfahrt am 1. April und somit ist es genau Halbzeit meiner 250 tägigen Reise. Ich bin nun recht zügig und etwas schneller als geplant quer durch Kambodscha gefahren. Die letzten 3 Tage durch den Dschungel. Links und rechts nichts als Dschungel soweit das Auge reicht. Morgen kommt nun der Eintritt in Land #17 ‚Thailand‘. Dann heisst es wieder Stäbchen fassen, denn hier in Kambodscha isst niemand mit Stäbchen sondern mit Messer und Gabel. Heute habe ich einen ‚Heimat-Tag‘ und feiere meine Halbzeit bei René in der Bar. Ein vor 20 Jahren ausgewanderter Schweizer der sich nach 10 Jahren Vietnam schlussendlich in Kambodscha niedergelassen hat und diesen Herbst ein Hotel eröffnen wird. Ein umtreibender Rentner mit Hotelfachschul-Abschluss und vielen Jahren Erfahrung in der Gastronomie. Schon das Nachmittagsbier mit ihm war interessant und ich freue mich nun schon auf die Plauderei in Mundart am Abend. Und bezüglich ‚Heimat-Tag’ - heute begegnete ich mitten im Dschungel einem Gefährt aus dem Hause Ammann, siehe Foto.


Melde mich das nächste Mal aus Thailand und verabschiede mich aus Kambodscha mit lieben Grüssen in die richtige Heimat 🙋🏼‍♂️



2 Comments


Guest
Aug 05, 2023

Gratuliere! Super Sache - Thailand ist sicher jetzt ein guter Ort auch zum etwas entspannen.

Enjoy my dear!

Like

Guest
Aug 05, 2023

Gratuliere ganz herzlich zu dieser Leistung, dein Optimismus und Durchhaltewillen!

Like
bottom of page