top of page

Ein langer Tag in Johor Bahru

Miguel, eine Facebook-Bekanntschaft aus Singapur, holte mich heute Morgen um 09.00 h in meinem Hotel - genau dort wo Barbie ihren Ferrari parkiert hat - ab und brachte mich um 22.00 h wieder zurück. Nach einer Stadtbesichtigung aus dem Auto folgte ein typisches malaysisches Morgenessen, gefüllte Teigfladen mit Ei und scharfer Sauce, begleitet von Live-Musik. Nach diversen Haus, Tempel und Palast-Besichtigungen folgte die Fahrt ins Legoland und anschliessend nach Forest City, die bekannte Geisterstadt von Malaysia. Extrem beeindruckend. Danach ging die Reise an den südlichsten Punkt des asiatischen Festlandes. Dort trafen wir auf drei junge Japaner, welche ab diesem Moment mit uns auf weitere Erkundungstour kamen. Es folgte die Besichtigung einer Ananas-Plantage sowie das Highlight vom Tag, einen Kilometer langen Nacht-Food-Market im Zentrum der Stadt. Unglaublich. Links und rechts Stände mit Food ohne Ende. Für paar wenige Cents konnten wir alles probieren und haben uns richtig die Bäuche voll geschlagen. Ein richtig schöner Abschluss in Malaysia. Morgen breche ich auf, für die letzten 40 Kilometer ins Traumhotel ‚Marina Bay - The Sands‘ nach Singapur und melde mich in den nächsten Tagen mit wohl einem der letzten Blog-Einträge 🤗




Commentaires


bottom of page