top of page

Dritter Tag in Kroatien

Unser Tag startete mit einem Besuch in der Apotheke, vor welcher sich eine Schlange von Menschen gebildet hat als wäre ein neues IPhone auf den Markt gekommen. Dann ging es endlich los auf die nächste Etappe. Auch heute blies der Wind in die falsche Richtung, wir wären besser von Singapur retour gefahren..

Nach ca. 30 KM bemerkt Nicolas, dass er seine Sonnenbrille verloren hat und kehrt um, um diese zu suchen was Dad eine willkommene  Verschnaufpause bescherte. Wir genossen heute eine verkehrsarme Fahrt der Küste entlang und verspürten kurz etwas Heimat als uns ein schwarzer VW mit Berner Kennzeichen überholte. In Karlobag bezogen wir unser Zimmer mit prächtigen Wandgemälden, fertig mit dem 5 Sterne Feeling 🤪.



Commentaires


bottom of page